Herausgegeben von Gianna Hedderich und Mira Weidhaas-Berghöfer

Meiner lieben Schwester Christine...

Impressionen eines weitgereisten Archäologen

Dörpfeld Meiner lieben Schwester Christine

Wilhelm Dörpfeld (geb. 1853 in Barmen – gest. 1940 auf Lefkada) ist eine der prägenden Gestalten der modernen Archäologie. In ihm vereinigten sich Charakterzüge, die normalerweise nicht in einer Person Platz finden: Einerseits war er ein präzise denkender Wissenschaftler, doch gleichzeitig getrieben von der Leidenschaft, den archäologischen Quellen Geheimnisse zu entreißen, die sie nüchternem Forschen gewöhnlich nicht preisgeben. Aus dem reichhaltigen Nachlass Dörpfelds im Wuppertaler Stadtarchiv stammt dieses Fotoalbum, dessen Edition einen Ausflug in die archäologische Welt des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert ermöglicht. So zeugt die hier edierte und kommentierte Sammlung der zahlreichen Fotografien und Abbildungen des Bilderalbums von den vielen Lebensstationen des Wissenschaftlers und der Privatperson Wilhelm Dörpfeld und bietet einen ersten Eindruck von dem Umfang seiner Wirkungsstatten.

Mira Weidhaas-Berghöfer und Gianna Hedderich haben in Wuppertal Geschichte sowie Editions- und Dokumentwissenschaften studiert und bearbeiten den Döpfeldschen Nachlass des Wuppertaler Stadtarchivs.

Paperback, 160 Seiten, € 19,99.
ISBN 978-3-96954-002-2

Erschienen im März 2021.

Nach oben scrollen
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.